BEAUTY//REVIEW: Nutra Nail „Gel Perfect“ Nagellack

erfahrungnutranailgelcolor_vashionessa1

Wie Ihr vielleicht schon mitbekommen habt, liebe ich Nagellacke. Ich gehe seit Jahren nicht mehr ohne Nagellack aus dem Haus und habe meist großen Spaß daran neue Farben zu kaufen, diese aufzutragen oder manchmal traue ich mich sogar an das ein oder andere Nail-Design. Meine bevorzugten Nagellack Marken sind hier definitiv Essie und Sally Hansen. Obwohl ich solch ein Chanel Lover bin, muss ich sagen, dass ich mir keine Chanel Nagellacke mehr kaufe. Natürlich, wenn mir eine Farbe super gut gefällt kann ich nicht widerstehen, aber ich habe die Erfahrung machen müssen, dass diese auch nicht länger halten als meine eigentlichen Nagellacke. Leider habe ich auch das Problem, dass ich nicht gerade mit stabilen Nägeln gesegnet wurde und dadurch der Nagellack an den Spitzen sehr schnell abgeht. Das liegt nicht an den Nagellacken, sondern eher an meinen Nägeln. Ich habe hier schon viel versucht, zum Beispiel habe ich wochenlang meine Nägel mit Zitronensaft bestrichen und gehofft, dass sie wenigstens ein bisschen härter werden. Aktuell habe ich sogar das Gefühl, dass der Nagellack meinen Nägeln gut tut, denn wenn ich diesen nicht trage brechen meine Nägel viel schneller, denn die bereits gewohnte Schutzschicht fällt dann weg. Auch optisch habe ich mich längst an lackierte Fingernägel gewohnt und finde dies sehr schön. Ich sehe unlackierte Nägel zum Beispiel super ungerne, ob es bei mir oder bei anderen Personen ist. Verrückt oder?

Als ich vor wenigen Wochen auf der Fashionweek in Berlin war habe ich dann ein vielversprechendes Nagellackset aus einer Goodiebag gekramt. Ein Gel Nagellack Set „Gel Perfect“ von Nutra Nail, das verspricht, dass man innerhalb von 5 Minuten feste, gepflegte Gel Nägel bekommt und sich diese super easy von selbst aufzutragen lassen. Soweit so gut.

Als es vor Kurzem dann wieder einmal Zeit war meinen Nagellack aufzufrischen, wollte ich schon fast wieder zu meinen Nagellack NUMBER ONE „Essie – Blanc“ greifen, bis ich in meiner Nagellack Schublade die kleine Verpackung von Nutra Nail wiederfand. Und so dachte ich mir, dass ich dieses Versprechen, das die Firma gibt (5 Minuten = super schöne Gel Nägel), gerne einmal selbst testen möchte.

DAS AUFTRAGEN
…ist leider erst einmal mit ein bisschen Aufwand verbunden, denn als Erstes muss die, in Englisch verfasste, Gebrauchsanweisung gelesen werden. Ich habe diese dann Step by Step abarbeiten müssen, denn ich konnte mir die richtige Reihenfolge leider nicht auf anhieb merken.
Man verwendet erst den „Activator“ und trägt ihn an einer Hand auf. Unverzüglich muss nun die Gel Farbe auf den, noch feuchten, Nagel verteilt werden. Dies war leider nicht ganz so „easy“, da der Lack sofort verschwommen ist und sogar über den Nagel hinaus gelaufen ist. Nachdem dies erledigt wurde steckt man den Pinsel mit Farbe in den „Brush Cleaner“ und der Pinsel daraus kommt nun in das Gel Fläschchen mit Farbe. Hierbei soll scheinbar der schmutzige Pinsel gesäubert werden. Dieser beschriebene Vorgang wird dann genauso auf der zweiten Hand durchgeführt und zum Abschluss wird noch einmal das Gel säuberlich (soweit dies möglich ist) auf die Nägel aufgetragen und unverzüglich mit dem „Activator“ versiegelt. Es dauert nun nicht länger als eine Minute und der Nagel ist komplett trocken und fest.

DAS ERGEBNIS
…war auf den ersten Blick und mit dem Gedanken, dass dies das erste Mal war, gar nicht sooo schlecht. Wie oben geschrieben ist das Gel an den Seiten des Nagels leider etwas übergelaufen und auch unter dem Nagel setzte sich das hart gewordene Gel schnell fest. Den Überschuß habe ich dann mit einer Nagelschere „weggekratzt“ und die Seiten des Nagels mit einer Feile begradigt. Das Ganze ähnelte also sehr dem Prozess der „Gelnägel“ die man sich in etwaigen Nail Studios machen lassen kann.

Zuerst war ich, nachdem eben die Nägel gesäubert wurden, relativ begeistert, denn die Nägel haben wunderschön geglänzt und man hatte das Gefühl, dass die Nägel hierdurch unglaublich hart und stabil wurden.

DIE HALTBARKEIT
…enttäuschte mich hingegen leider sehr schnell! Obwohl ich am Abend noch so begeistert war und bereits nach einer Minute in einer Tasche hätte kramen können (weil der Lack so schnell getrocknet ist), so wiesen meine Nägel am nächsten Morgen viele kleine Risse im Lack auf. Dies war mir echt ein Rätsel, denn ich habe meine Nägel während der Nacht natürlich nicht beansprucht und ich konnte mir nicht erklären, wie sich diese Risse gebildet hatten. Davon habe ich mich aber erst einmal nicht abschrecken lassen, denn optisch haben sie mir immer noch recht gut gefallen – man durfte sie nur eben nicht mit einer Lupe betrachten.

Aber gegen Mittag des selbigen Tages löste sich der Lack leider schon an beiden Mittelfingern (aufgrund des Tastatur tippen in der Arbeit) und weitere Makel liesen nicht lange auf sich warten. Hier war ich also schon schnell enttäuscht und nachdem sich der Lack innerhalb eines Arbeitstages immer mehr löste und Makel aufwies, habe ich mich nur noch unwohl gefühlt. Leider musste ich mit dem Ablackieren bis zu  Hause warten und hätte meine Hände am liebsten für den Rest des Tages versteckt!

DAS ENTFERNEN
…war dann, zur Krönung des versauten Tages (ja! Hässliche Nägel können meinen Tag versauen. #firstworldproblems), eine wahrhafte Tortur. Zum Entfernen braucht man auch Aceton freien Nagellackentferner, aber dieser half kaum etwas. Die Farbe wollte einfach nicht von meinen Nägeln, sodass ich wirklich super lange damit beschäftigt war und immer wieder ein neues Wattepad mit viel Entferner nehmen musste. Am Schluß und einige graue Haare später, hatte ich immer noch Reste des „Gels“ auf meinen Nägeln und so ungeduldig wie ich nun eben bin, habe ich diese versucht mit der Nagelschere abzukratzen. Natürlich hat dies meinen Nägeln nicht besonders gut getan und danach haben sie wirklich nicht besonders schön ausgesehen. Es hat danach Tage und etliche Liter Nagellackentferner gebraucht, bis ich die letzten Spuren des Horror-Gels von Nutra Nail abbekommen habe.

MEIN FAZIT
…ist, dass die Vorstellung der makellosen DIY-Gel Nägel leider nur ein Traum bleibt. So vielversprechend es sich auch angehört hat, leider wurde ich maßlos enttäuscht. Die Beschreibung und das erste Ergebnis haben wirklich vielversprechend ausgesehen und ich dachte mir, dass dies nun wirklich eine Revolution in Sachen Nägel bedeuten könnte. Ich werde den Nutra Nail „Gel Perfect“ Nagellack nun nicht mehr verwenden und auf meinen geliebten Essie „Blanc“ zurückkommen… der mich bestimmt schon sehnlichst vermisst!

Ich glaube aber, trotz meiner schlechten Erfahrung mit diesem Produkt nicht, dass alle Produkte der Firma Nutra Nail „schlecht sind“. Ich meine, vielleicht ist jemand anderes mit dem Gel-Lack super zufrieden, aber dies war eben meine Erfahrung damit. Ich habe mich auch im Internet ein wenig erkundigt und es gibt noch viele weitere Produkte der Firma, zum Beispiel ein „Nagel Härter“ (HIER zu kaufen), der wirklich einsame Spitze sein soll.

erfahrungnutranailgelcolor_vashionessa2

 xoxo, van

Kommentar verfassen