REVIEW: Triangl Swimwear // comparison

Auf Instagram konntet Ihr bereits sehen, dass ich mir einen zweiten Bikini von Triangl aussuchen durfte. Dieses Mal habe ich mich für einen Bikini in Barbie Pink entschieden, genauer gesagt für das Modell CALIFORNIA CORAL (Chloe Neoprene Bikini in Pastel Pink).
Als ich meinen ersten Bikini BILLIE FIREFLY (Ollie Neoprene Bikini in Neon Orange Mesh + Metallic) ausgesucht habe, habe ich bereits einen Review Post geschrieben. Diesen könnt Ihr HIER noch einmal sehen. Ich habe nach diesem Post wirklich viele Emails mit Fragen zu der Größe und zu anderen Modellen bekommen und dachte mir, dass ich nun noch einmal eine kleine Anleitung zu den Größen schreiben möchte. An dieser Stelle will ich erwähnen, dass dies mein persönlicher Eindruck ist und das diese Tipps bei Euch vielleicht nicht genauso zutreffen könnten, wie sie es vielleicht bei mir tun. Trotz allem kommt nun der Vergleich zwischen den beiden Bikinis und welche Größen ich genommen habe.
BILLIE FIREFLY:
Bei dem Modell ist es so, dass das Oberteil meist in einer kleineren Größe bestellt werden muss. Die Träger sind hier nämlich nicht variabel und können sich deswegen nicht verstellen. Wenn ich nun also eine oder zwei Nummern größer genommen hätte, hätte es passieren können, dass die Träger zu lange sind und die Cups nicht richtig sitzen. Ich habe eigentlich ein 75 B/C Körbchen und habe mich aber für die kleine Größe XS entschieden. Es passt ganz gut, aber wie in meinem ersten Post bereits beschrieben, hätte mir ein S Cup wahrscheinlich noch besser gepasst. Wenn Ihr Euch bei der Größe aber so gar nicht sicher seid und der Chat auf der Triangl Website auch nicht so recht weiterhelfen kann, dann empfehle ich Euch lieber ein größeres Cup zu nehmen und bei Bedarf die Träger vom Schneider Eures Vertrauens kürzen zu lassen. Ich persönlich hatte auch riesige Probleme die richtige Größe zu finden, besonders bei meinem ersten Bikini und war wirklich glücklich, dass er doch so gut passt. Bei dem Unterteil habe ich bei meinen bisherigen Bikinis immer S gekauft und auch im alltäglichen Leben trage ich S. Doch bei dem Triangl Höschen habe ich mich zur Sicherheit für zwei Nummern größer, also L, entschieden. Ich habe die gleiche Rückmeldung schon von ein paar anderen Mädels bekommen, die sich untenrum auch lieber 2 Nummern größer bestellt haben. Ich empfehle Euch also hier minimum eine Nummer, wenn nicht sogar zwei Nummern, größer zu nehmen. Keine Sorge wegen der Größe, die wird eh niemand sehen und hauptsache man fühlt sich wohl und muss sich nicht wie eine Presswurst an den Strand legen ;-). Ich erkläre mir den Größenunterschied so, dass die Bikinis erstmal sehr klein ausfallen aber auch das Material dehnt sich kaum und ist nicht flexibel. Jeder andere Bikini Stoff dehnt sich, aber Neopren lässt dies nur geringfügig zu.
HIER noch mehr Infos und Bilder zum Bikini Modell.
CALIFORNIA CORAL:
Barbie Barbie Barbie. Wenn ich diesen Bikini sehe muss ich immer an Barbie denken. Als wäre dieser süße Bikini Teil ihrer Klamotten Ausstattung im Malibu Strandhaus. Da ich mir eben noch ein zweites Modell aussuchen durfte, habe ich mich für die klassische „Triangl“ Form entschieden. Diese Form hat mir schon immer gut gefallen und er macht auch eine schöne Figur. Ich finde eh, dass diese Form des Bikinis eigentlich allen Frauen steht. Ich habe nämlich anfangs mit mir gehadert, ob ich nicht doch einen mit Bandoe Top nehmen soll. Habe mich aber nach reiflicher Überlegung (erst einmal) dagegen entschieden. Ich hatte das Gefühl, dass das Bandoe Top nur bei Frauen mit weniger Oberweite gut aussehen würde. Zu dem nun ausgewählten Bikini, in der klassischer Triangl-Form, kann man eingentlich nicht viel sagen. Er ist einfach schön und sitzt gut. Genau das was einen tollen Bikini ausmacht. Bei dem Unterteil habe ich auch hier L gebraucht. Das Oberteil soll scheinbar ein bisschen kleiner als beim Modell Billie Firefly ausfallen und deswegen habe ich mich hier für S entschieden. Unten seht Ihr noch einen Vergleich und wie ich die Bikini Tops übereinander lege. Ich persönlich kann hier keinen großen Unterschied erkennen und finde dass die Oberteile vom Cup her gleich groß sind. Das Oberteil in S passt mir aber ein bisschen besser und ist nicht so ein Gequetsche wie beim Billie Firefly. Ich glaube wenn ich mich noch einmal entscheiden könnte, würde ich bei meinem ersten Bikini ebenfalls S nehmen und die Träger notfalls kürzen. Obwohl es das Modell anscheinend aktuell schon mit verstellbaren Trägern gibt. Ich habe also noch die „veraltete“ Version ;-).
Das Höschen des California Coral fällt genauso aus wie des Vorherigen. Unten könnt Ihr aber auf einem Bild sehen, dass der rosa Bikini von der Höhe her ein bisschen kürzer ist. Dies fällt aber nicht unbedingt auf. Hier handelt es sich auch nur um ca. 1 cm.
ZUSAMMENFASSENDER VERGLEICH:
Wenn ich mich für einen der beiden Bikinis entscheiden müsste, würde mir dies wirklich schwer fallen. Ich liebe beide und finde meine Auswahl einfach schön. Der Schnitt der Bikinis ist, wie bereits erläutert, eigentlich fast gleich. Der einzige Unterschied sind die verschiedenen Oberteil-Formen, wobei ich mich im Nachhinein bei beiden für S entscheiden hätte sollen. Das Höschen ist soweit bei beiden gleich, obwohl der Billie Firefly ein bisschen höher geschnitten ist. Generell empfehle ich Euch aber den Chat (rechts unten) zur Hilfe zu nehmen. Dort sind wirklich freundliche und kompetente Mitarbeiter am Werk und es macht immer Spaß mit Ihnen zu „chatten“. Allerdings müsst Ihr mit diesen auf Englisch schreiben.
Bei beiden Modellen liegt ein Pflegehinweis und ein Strandsack bei.
PREIS UND VERSAND:
Wie bereits beschrieben, habe ich die Bikinis nicht über den üblichen Weg erhalten. Ich weiß aber von einer Freundin, die sich ebenfalls einen Bikini kaufen möchte, dass der Versand ca. 15 € kostet und die USD Beträge könnt Ihr ganz ohne Probleme mit einem Währungsrechner in einen EURO Betrag umwandeln lassen. Der Versand hat bei mir um die 5 Werktage gedauert und bezahlen könnt Ihr ganz bequem mit Paypal. Eine etwaige Rücksendung sollte ebenfalls kein Problem darstellen, aber damit habe ich bislang keine Erfahrungen gemacht.
Ich bin also
wirklich glücklich, dass ich mich für diese beiden Modelle entschieden habe und
freue mich schon, wenn ich sie das erste mal zum Baden anziehen kann.
Falls Ihr euch fragt, ob Neopren angenehm ist, kann ich dies nur
bejahen. Es ist ein komplett anderes Hautgefühl und irgendwie besonders. Nach dem Urlaub werde ich Euch hierzu nochmal ein paar Zeilen
schreiben und berichten, wie der Bikini den Urlaub überstanden hat. Ich kann Euch, obwohl der Preis wirklich nicht sehr günstig ist, nur zu solch einem Bikini raten. H&M Bikinis hat jeder, aber mit den Modellen von Triangl seid Ihr (noch) das Highlight an jedem Stand :-)
Viel Erfolg beim Bestellen. Ich hoffe, dass Euch dieser Post helfen konnte, wenn nicht hinterlasst mir einfach einen Kommentar mit Eurer Frage :-)

 

 

 

 

 

Das Höschen von Billy Firefly ist ein bisschen höher geschnitten.

 

Die Oberteile der beiden Bikinis sind unterschiedlich geschnitten. Man kann aber nicht sagen, welches größer oder kleiner sein sollte.

 

 

Bikini Oberteile

 

xoxo, van
*In Kooperation mit Triangl Swimwear

 

5 Comments

Kommentar verfassen